Haben Sie über Tennis ein Buch gelesen oder einen Film gesehen? Helfen Sie den anderen Mitgliedern bei der Kaufentscheidung! Schreiben Sie eine E-Mail mit Ihrer Meinung an den webmaster@tennisclub-bad-ueberkingen.de.

Die Texte von Amazon geben die Meinung von Amazon wieder. Die Texte der Mitglieder geben die Meinung des jeweiligen Mitglieds wieder.

Medienkritiken

Winning Ugly

Winning Ugly
Winning Ugly

Winning Ugly. Mentale Kriegsführung im Tennis (Taschenbuch) von Brad Gilbert & Steve Jamison. Verlag Zu Klampen (Mai 1997), ISBN 3924245592. € 18,-

 Amazon schreibt:
Wer ein Tennismatch spielt, will gewinnen. Auf dem Rasen in Wimbledon, aber auch auf den Plätzen der Tennisclubs in Forchheim oder Kaiserswerth. Den Gegner besiegen, und den Triumph verspüren, der Bessere gewesen zu sein. Daß nicht unbedingt die gewinnen, die elegant die Bälle schlagen, weiß Brad Gilbert aus eigener Erfahrung.
Mit seinem Stil, den viele Kritiker als häßlich bezeichneten, stieg er auf Platz 4 der Weltrangliste auf. Jetzt hat er es sogar bis Platz 1 geschafft - nicht als Spieler, sondern als Trainer. Denn durch ihn ist es Andre Agassi gelungen, wieder ganz vorne im Tenniszirkus mitzumischen.
Winning ugly im Sinne Gilberts heißt nun aber nicht, häßlich zu spielen, sondern klug. Egal, wie es aussieht. Klug heißt: mit dem Kopf. Körperliches Talent und Training sind die Basis, doch die mentale Kriegsführung ist es, die über Sieg und Niederlage entscheidet. Und die, meint Gilbert, kann jeder Freizeitspieler lernen. Er möchte eine Anleitung dafür geben, wie man den Platz als Gewinner verläßt. Nun sind das alles keine neuen Dinge, die er da beschreibt. Genaue Analyse des eigenen Spiels, der eigenen Schwächen und Stärken sowie die des Gegners sind im Sport ebenso üblich wie Beobachten und Nachahmen der Spitzenspieler.
Spannend sind Gilberts Analysen besonders dann, wenn er seine eigenen Erfahrungen als Spieler miteinbezieht, mit seinem erklärten Lieblingsfeind John McEnroe oder mit Andre Agassi, der im Anschluß ein kurzes Loblied auf seinen Trainer singt. Daß einige der Spieler, deren Spielweise er analysiert, allerdings schon aus dem Profitennis ausgestiegen sind, könnte das Buch an dieser Stelle jedenfalls ein wenig kurzlebig machen.
Lilli Belek

Christian meint:
Ich spiele noch nicht lange genug Tennis, um die 'psychologischen Aspekte' des gezählten Spiels zu beurteilen. Aber das Buch liest sich amüsant und ich kann mir gut vorstellen, daß es Spielern mit Erfahrung ein paar Tipps mit in den Court oder das Match gibt.
5/6 Punkte

Richtig Tennis

Richtig Tennis
Richtig Tennis

Richtig Tennis. Von Peter Scholl. Blv Buchverlag (Januar 2006), ISBN 3835400126. € 12,95

 Amazon schreibt:
Wie Anfänger spielend lernen und Cracks sich Schlag auf Schlag verbessern: Ausrüstung, verschiedene Schlagtechniken, Einsatz von Technik und Taktik.

Christian meint:
Für mich als Anfänger hat das Buch einige interessante und praktische Tipps bereit gehabt. Es zeigt die Grundschläge mit klaren Abbildungen. Das Nachvollziehen von Schlägen finde ich persönlich allerdings über das Look & Learn-Video leichter als über den beschreibenden Text in diesem Buch.
Dafür bekommt man hier auch eine kleine Einführung in die Ausrüstung und die Grundlagen des Tennisspiels.
4/6 Punkte

look and learn

look and learn
look and learn

look and learn. Tennis Basics mit Charly Steeb (DVD) von Charly Steeb & Markus Hornig. big points Studio (21. Februar 2007). € 34,99

 Amazon schreibt:
Look and Learn setzt auf das Prinzip des Kopfkinos: Ziel ist es, durch das detaillierte Betrachten von Bewegungsabläufen im Gedächtnis ein möglichst genaues Vorstellungsbild der optimalen Schlagtechnik nachzuzeichnen. Auf dem Platz kann dieses Bild abgerufenund dadurch die eigene Schlagtechnik nachhaltig verbessert werden. Technisch realisiert wird dies durch eine Ultra-Zeitlupe mit bis zu 4.000 Bildern pro Sekunde. Gegenüber der Standard-TV Bildrate von 25 Bildern pro Sekunde bedeutet dies eine 160-fache zeitliche Auflösung. So wird eine präzise Darstellung bzw. Analyse des Anschwungs und des Treffpunktes überhaupt erst möglich. Der Schwerpunkt des Trainingsprogramms liegt auf einer bestmöglichen Schlagvorbereitung als Voraussetzung für einen optimalen Treffpunkt. Der Zuschauer blickt den Spielern quasi direkt über die Schulter. In Ultra-Zeitlupe kann er alle Schlagtechniken der Vorhand, Rückhand, Aufschlag, Return und Volley unmittelbar nachvollziehen und einstudieren. Darüber hinaus geben bekannte Tennisprofis wie der dreifache Davis-Cup- Gewinner Carl-Uwe Steeb und DTB A-Trainer Markus Hornig die entscheidenden Tipps, wie das Erlernte optimal auf die eigene Schlagtechnik übertragen werden kann.
Thomas Nordiek, Sportredakteur

Christian meint:
Mir hat diese DVD sehr gut gefallen. Sie ist solide und seriös aufgebaut. Die Grundschläge werden sehr gut erklärt und mit der Zeitlupe gut nachvollziehbar dargestellt. Die einzelnen Schläge aus verschiedenen Perspektiven ansehen zu können, rundet die DVD ab.
6/6 Punkte

Tennisspieler sind auch nur Menschen

Tennisspieler sind auch nur Menschen
Tennisspieler
sind auch
nur Menschen

Tennisspieler sind auch nur Menschen. Die liebenswerten Eigenheiten des Tennissports. Von Hans Eckert. Verlag Stiebner (März 2007), ISBN 3767908662. € 9,80

 Amazon schreibt:
Tennisspieler freuen sich, ereifern sich, geraten bei strittigen Bällen in Rage, halten ihren Sport für die wichtigste Sache der Welt, wissen, was ein Tiebreak ist, behaupten, nur aus Freude zu spielen, rennen aber wie die Besessenen hinter der gelben Filzkugel hier, schätzen die eigenen Kräfte völlig falsch ein, renommieren damit, dass sie sechs Matchbälle abgewehrt haben, sind galant im Mixed und fanatisch im Doppel, sind felsenfest davon überzeugt, dass sie normal nie verloren hätten, kurz, sie sind auch nur Menschen. Davon erzählt dieses Buch. Es nimmt die liebenswerten Eigenheiten, aber auch die Merkwürdigkeiten und Schrulligkeiten der vom Tennis Besessenen aufs Korn. Der Spitzenspieler, der eitel an seiner Mütze fingert, der Mogler, der behauptet, der Ball sei meilenweit aus gewesen, obwohl die Linie gestäubt hat, der Vulkan im Spiel, der Boris Becker nacheifert, die Dame, die ein gewagtes Tenniskleid präsentiert - sie alle werden auf ironische, aber liebenswerte Weise aufs Korn genommen. Ein humorvolles und lesenswertes Buch, in dem alle, die Tennis spielen, sich wieder erkennen.

Sabine meint:
Eine unterhaltsame Lektüre. Der Autor hat die Eigenheiten der Mitglieder eines Tennisclubs sehr genau beobachtet. Man findet die einen Mitglieder sofort wieder, die Anderen erst auf den zweiten Blick. Und sich selbst natürlich auch, wenn man es sich eingesteht.
4/6 Punkte

Tennis

Tennis
Tennis

Tennis. Kleine Philosophie der Passionen. Von Dieter Hildebrandt. Dtv (Juli 2006), ISBN 3423343281. € 8,-

 Amazon schreibt:
Was Dieter Hildebrandt, der formvollendet den verbalen Schlagabtausch beherrscht, am Tennis so schätzt.
Tennis ist: grüner Rasen, weiße Socken, schöne Menschen. Tennis ist ein Sport, ein schöner Sport und eigentlich so richtig englisch: ein bisschen snobby, und wenn man sich verausgabt, dann mit Understatement. Der Ball ist kleiner und feiner als beim Fußball, er fliegt über ein niedriges Netz hin und her, und es macht plopp - plopp. Im Publikum herrscht Ruhe, Tennisfans machen vor allem die typische Kopfbewegung.
Wenn die Sonne scheint, scheint sie gnadenlos auf den Platz, Bäume und Buschwerk sind in gebührender Entfernung und Nicht-Fans sinnieren schon mal darüber, ob dieses schöne Spiel im Schatten nicht noch schöner wäre. Und Fans? Leidenschaftliche Tennis-Spieler und -Gucker? Eine ganz besondere Spezies Mensch? Bestimmt!
Tennis ist zwar ganz und gar nicht typisch englisch, aber trotzdem die höflichste Sportart der Welt: Tenez!, rief vor Urzeiten ein Spieler dem anderen zu jenseits des Netzes, bevor er den Ball abschlug. Tenez, bitte übernehmen Sie! Lesen Sie, was Dieter Hildebrandt, der formvollendet den verbalen Schlagabtausch beherrscht, am Tennis so schätzt.

Paula meint:
Hildebrandt schreibt in diesem Buch wie er Sendungen macht: ironisch und bissig über den Aufstieg des Novizen im Tennisclub bis zu seiner Anerkennung durch die anderen Mitglieder. Etwas überzogen aber sehr amüsant - ich habe es in einem Rutsch gelesen.
3/6 Punkte

Christian meint:
Ich schließe mich Paula an: ich habe es an einem Nachmittag gelesen. Einige Anekdoten über seine Laufbahn im Tennis sind amüsant. Parallel erzählt er aber auch die ([Nach-] Kriegs-) Geschichte dreier Personen, deren Leben durch die Geschichte miteinander verknüpft sind. Für mich war das fast spannender zu lesen. Das die Geschichte auf dem Tennisplatz spielt ist dabei natürlich eine nette Beigabe.
4/6 Punkte

Bauch, Beine, Po

Bauch, Beine, Po
Bauch, Beine,
Po

Bauch, Beine, Po. Das Fitness-Workout, Teil 1 (DVD). Studio KSM GmbH (14. Juni 2007). € 4,95

 Amazon schreibt:
Fitness- und Muskeltraining für Einsteiger, Untrainierte, Anfänger oder Wiedereinsteiger mit Amelie Jalowy. Sie haben entschieden, etwas für sich zu tun - Wunderbar! Um die kritischen Körperzonen Bauch, Beine und Po effektiv zu modellieren und eine nachhaltig wohlgeformte Silhouette zu erhalten, trainieren Sie in diesem DVD-Workout für Zuhause nach einer Anleitung der in New York ausgebildeten Fitness- und Tanz-Dozentin Amelie Jalowy. Nach einer intensiven Aufwärm- und Dehnphase werden die betreffenden Muskel- und Körperpartien Punkt für Punkt gezielt gestärkt. Arme und Rücken sind in dieses Training bewusst miteinbezogen. Teil 1 richtet sich an Anfängerinnen und Wiedereinsteiger. Alle Übungen sind sportphysiologisch aufgebaut und erklärt. Die Dozentin gibt genaue Hinweise zur richtigen Ausführung der Übungen. Das Training schließt mit einer Entspannungsphase ab.

Christian meint:
Eine Gymnastikmatte und die DVD reicht, um bei jedem Wetter ein wenig Sport zu Hause zu betreiben. Auch wenn die Zielgruppe dieser DVD sicher nicht Männer sind, kann ich sie ohne Bedenken empfehlen. Während der Übungen, die Amelie gut rüberbringt und erklärt (manchmal allerdings etwas im 'Home-Video-Style') kommt garantiert jeder Mann ins Schwitzen. Nur das Zählen muß Amelie noch üben ;-)
5/6 Punkte

Sabine meint:
Amelie ist ein guter Einstieg für Jemanden, der lange nichts mehr für seine Fitness gemacht hat. Geboten werden sehr gute, professionelle Übungen (wenn sie auch manchmal nicht sofort so wirken). Die schnellen Wiederholungen könne Anfangs Probleme machen, das legt sich aber. Eine gute Alternative zum Sportstudio.
4/6 Punkte

Bauch, Beine, Po

Bauch, Beine, Po
Bauch, Beine,
Po

Bauch, Beine, Po. Das Trainingsprogramm, Teil 2 (DVD). Studio KSM GmbH (13. September 2007). € 6,95

 Amazon schreibt:
Fitness- und Muskeltraining für Fortgeschrittene mit Amelie Jalowy. Trainieren und modellieren Sie die kritischen Körperzonen wie Bauch, Beine und Po mit diesem Workout für Zuhause und erhalten Sie sich nachhaltig eine wohlgeformte Silhouette nach Anleitung der in New York ausgebildeten Fitness- und Tanz-Dozentin Amelie Jalowy.
Nach einer intensiven Aufwärm- und Dehnphase werden die betreffenden Muskel- und Körperpartien Punkt für Punkt gezielt gestärkt und gefordert. Arme und Rücken sind in dieses Training miteinbezogen. Bauch, Peine, Po - Das Trainingsprogramm: Level 2 richtet sich an trainierte Frauen und Männer, die neue Anregungen suchen, um ihre Fitness und ihre Muskelkraft zu erhalten oder weiter zu verbessern. Alle Übungen sind sportphysiologisch aufgebaut und erklärt. Die Dozentin gibt genaue Hinweise zur richtigen Ausführung der Übungen. Das Training schließt mit einer Entspannungsphase ab.

Sabine meint:
Amelie macht hier leider die gleichen Aufwärmübungen, wie auf der ersten DVD. Ansonsten sind die Übungen genauso professionell wie auf der ersten DVD - nur eben anstrengender. Man müsste sich 'nur' öfters aufraffen können :-)
4/6 Punkte