Schon gewußt?

Vor jedem Training und jedem Match sollte man die Muskulatur mit Dehnübungen umfassend aufwärmen. Dabei sind für den Tennisspieler folgende Muskelpartien besonders wichtig:

  1. Hintere Oberschenkelmuskulatur: Legen Sie die Füße im Wechsel aufs Netz und ziehen Sie die Zehen mehrfach zum Körper hin.

  2. Unterarmmuskulatur: Nehmen Sie Ihren Schlagarm vor den Körper und drücken das Ellenbogengelenk durch. Ziehen Sie nun die Hand zum Körper.

  3. Ellbogenstrecker: Nehmen Sie den Schläger mit einer Hand hinter den Körper und ziehen Sie mit der anderen Hand den Racketkopf nach unten.

  4. Vordere Oberschenkelmuskulatur: Gehen Sie in die Hocke und setzen abwechselnd ein Bein nach hinten. Dehnen Sie so die Vorderseite des Oberschenkels.

  5. Obere Wadenmuskulatur: Stützen Sie sich am Netzpfosten ab und drücken Sie die Füße im Wechsel vom Boden ab, bis es in den Waden leicht ziept.

  6. Schultermuskulatur: Drücken Sie mit Hilfe des zweiten Armes den Schlagarm an den Körper.

  7. Bei den einzelnen Übungen beide Körperhälften bzw. Arme oder Beine dehnen.

Quelle:  DTB

Schon gewußt?

Lawn Tennis (spr. lahn), ein aus England stammendes, neuerdings auch in Deutschland sehr beliebtes Ballspiel zwischen 2, 3 oder auch 4 Personen, die sich die 6-7 cm im Durchmesser haltenden, mit Leder überzogenen Gummibälle mit Schlaghölzern (reckets), die aus einem leichten mit Saiten übersponnenen Rahmen mit bequemer Handhabe bestehen, gegenseitig zuwerfen, wobei es darauf ankommt, den Ball möglichst lange in der Luft schwebend zu erhalten, ohne ihn zur Erde fallen zu lassen. Der ebene, 8,25 bez. 11 m breite und 24 m lange Spielplatz wird durch ein 1,7 m hohes Maschennetz der Länge nach in zwei gleiche Hälften geteilt, und weiterhin begrenzen rechtwinklig sich schneidende Linien zwei Höfe, die die Schlaggrenze für die gegenüberstehenden Spieler angeben und gleichzeitig für die Feststellung der Treffer und Fehler von Bedeutung sind. - Vgl. Wilberforce, Lawn tennis (Lond. 1891); von Fichard, Handbuch des Lawn Tennisspieles (2. Aufl., Baden-Baden 1892); Zettler, Die Bewegungsspiele. Ihr Wesen, ihre Geschichte und ihr Betrieb (Wien 1893); Heineken, Die beliebtesten Rasenspiele (Stuttg. 1893).

Aus:  Brockhaus' Konversationslexikon, F. A. Brockhaus in Leipzig, Berlin und Wien, 14. Auflage, 1894-1896

Für Alle

Hier finden sich Dokumente und Informationen für alle Tennisbegeisterten.

Dokumente

Allgemeine Dokumente der ITF/des DTB/des WTB.

Dokumente des TennisClubs Bad Überkingen e. V.

  • Eine kleine Geschichte der Ausrüstung
    Eine Übersicht über die Entwicklung der Ausrüstung (Ball, Schläger, Saiten und Plätze) von den Anfängen des Real (Royal) Tennis bis in die heutige Zeit.

  • Satzung
    Die Satzung des TennisClub Bad Überkingen vom 5.6.1980.

  • Spielordnung
    Die Spielordnung des TennisClub Bad Überkingen (und die Regelung für Gäste).

  • Mitgliedsantrag im PDF-Format
    Der Mitgliedsantrag unseres TennisClubs zum Herunterladen und Ausdrucken. Für die Betrachtung benötigen Sie gegebenenfalls den Adobe Acrobat Reader, den Sie bei der Firma  Adobe herunterladen können.