Impressionen vom Küchenbau.

Plätteln
Plätteln.

Werkzeuge
Werkzeuge.

Zuschneiden
Zuschneiden.


Haben Sie Informationen, die auf den Internet-Auftritt sollen? Schreiben Sie eine E-Mail an webmaster@tc-ue.de.

Schon gewußt?

Trainieren (engl., spr. trehn-), Abrichten, den menschlichen oder tierischen Körper durch allmählich sich steigernde und systematisch betriebene Übungen, verbunden mit zweckentsprechender Diät, zur höchsten Kraftentwicklung bringen. So giebt es einen Marsch-, Reit-, Ruder-, Schwimm-, Radfahrertraining u. s. w. Am häufigsten wird der Ausdruck T. gebraucht in Bezug auf die Erziehung der Rennpferde, bei der man auf möglichst starke Ausbildung der Muskeln und Widerstandsfähigkeit der Sehnen hinarbeitet und alles überflüssige Fett aus dem Körper entfernt. Das Hauptmittel hierzu bietet bei reichlichem Körnerfutter und wenig Heu eine scharfe Arbeit, übrigens ist für Schnelligkeitsleistungen eine ganz andere Arbeit geboten als für Dauerleistungen. Als allgemein gültige Regel läßt sich aufstellen, daß man stets vom Leichten zum Schwerern fortschreitet, die Anstrengung niemals bis zur völligen Erschöpfung der Kräfte treibt und das Wohlbefinden (Freßlust, Nährzustand, Aussehen im Haar, Temperament u. s. w.) sorgfältig berücksichtigt und jedem Pferd eine individuelle Behandlung zu teil werden läßt. Der Zustand des höchsten Training kann nur für eine kurze Zeit festgehalten werden und muß dann immer wieder in einen Zustand verhältnismäßiger Ruhe übergehen. Ein auf der Höhe der Rennkondition stehendes Pferd nennt man fit, während man übertrainiert ein Pferd nennt, das durch zu viel Arbeit übermüdet die Höhe seiner Rennkondition (fitness) bereits überschritten hat.

Quelle:  Brockhaus' Konversationslexikon, F. A. Brockhaus in Leipzig, Berlin und Wien, 14. Auflage, 1894-1896

Für Mitglieder

Aktuelles aus dem Verein

Schülerferienprogramm beim Tennisclub Bad Überkingen

Am Freitag, 3. August, trafen sich 12 Kinder auf den Tennisplätzen des TCÜ, um unter Anleitung der Trainer Philipp Demirok und Norbert König den Umgang mit dem gelben Filzball zu üben. Mit den speziellen Kinderschlägern ist es auch für jüngere Kinder leicht möglich den Ball zu kontrollieren. Dies war auch die Aufgabe bei vielen verschiedenen Spielen auf dem Tennisplatz. Bewegung und Ballkontrolle, Wettspiele und Spaß mit Freunden und dazwischen eine leckere Erfrischung, so ging der Nachmittag beim TCÜ schnell vorbei.
Vielen Dank an die Teilnehmer und die beiden Trainer!

Ende der Verbandsspielrunde - Die Damenmannschaft des TCÜ steigt ab

Leider hat es nicht gereicht. Auch das letzte Spiel gegen die Spielgemeinschaft Weil der Stadt/Schafhausen haben die Überkinger Damen verloren. Nur Monika Schröder gewann ihr Einzel im Match-Tie-Break. Helga Röger und Evi Voigt verloren ihre Einzel klar, Monika Rieger musste sich im Match-Tie-Break knapp geschlagen geben. Das Doppel Schröder/Voigt siegte knapp mit 6:4 und 7:6, Röger/Rieger verloren aber leider nach gutem Start 4:6 und 0:6. So konnte sich die Spielgemeinschaft Weil der Stadt/Schafhausen freuen, sie steigen nicht ab, da sie einen Sieg mehr als die Bad Überkinger haben.

Die Hobby-Damen-Mannschaft machte es da am letzten Sonntag besser. Sie kehrten mit einem Sieg aus Bad Boll zurück. Sylvia Binder, Sigrid Balke, Hanne Beck, Jutta Meissner und Waltraud Dangel gewannen fast alles, nur ein Einzel wurde knapp verloren und so stand es am Ende 7:1. Jetzt steht nur noch ein Spiel gegen Hohenstadt aus.

Das Wetter machte mit beim Sommerfest

Am Samstag, 28. Juli 2012 fand das traditionelle Sommerfest des TCÜ statt. Ab 18 Uhr wurde wieder gegrillt. Vorher gab es die Gelegenheit beim Doppelturnier mitzuspielen. 8 Damen- und Herrendoppel konnten trotz anfänglichem Regen 3 Stunden lang um die Punkte kämpfen. Gespielt wurde Jeder gegen Jeden und mit dem Wetter, das immer besser wurde, steigerte sich auch so manches Doppel. Danach ging es zum gemütlichen Teil über.

Bilder von der Hobby-Runde

Vor dem Gewitter und Hagel in die Halle geflüchtet

Die Verbandsspielrunde führte die Überkinger Damen am letzten Samstag nach Bietigheim. Schon bei der Anfahrt war man wegen des drohend schwarzen Himmels ungewiss, ob das Wetter ein Tennisspielen zulassen würde. Als die Autos beim Sportzentrum hielten, prasselten auch die ersten Regentropfen. Und es kam ganz heftig: ein Gewitter mit starkem Hagel ging nieder und nicht nur die Tennisplätze standen unter Wasser. So entschlossen sich die Tennisdamen nach einer Stunde Wartezeit die Einzel in der Tennishalle zu spielen. Dies war natürlich für die Überkinger Damen eine ungewohnte Situation, der Bodenbelag ermöglichte kein Rutschen, die Halle war warm und stickig. Die Gäste nutzten ihre Chancen und so konnte allein Monika Schröder mit ihren wuchtigen Schlägen die Sersheimer Gegnerin Waltraud Braun mit 3:6 und 1:6 klar besiegen. Helga Röger an Platz 2, Monika Rieger an 3 und Evelyn Voigt an 4 verloren ihre Einzel klar.

Bei dem Stand von 3:1 war aber noch nicht alles verloren, bei 2 gewonnen Doppeln wäre der Sieg auch für Überkingen noch drin. Auch die Sonne lachte wieder und so wurden um 17 Uhr die Doppel auf den Freiplätzen gestartet. M. Schröder und E. Voigt gewannen den ersten Satz souverän mit 6:2, dann aber verloren sie ihren Spielfluss, machten Fehler und mussten den zweiten Satz 2:6 abgeben. Der Match-Tie-Break musste die Entscheidung bringen. Leider verlor das Überkinger Doppel diesen mit 8:10. Auch Helga Röger und Ingrid Schmid kämpften im Doppel gut, mussten sich aber mir 4:6 und 4:6 geschlagen geben. Der Sieg war zwar in erreichbarer Nähe, doch diesmal hat es leider nicht geklappt. Nun hofft die Überkinger Mannschaft am nächsten Samstag gegen Weil der Stadt den Klassenerhalt zu sichern.

Am Sonntag waren die Hobbymannschaften der Überkinger im Einsatz. Die Mixed-Mannschaft empfing die Tennisspieler vom TA TSV Kuchen, denen es in Überkingen sehr gut gefiel. Nach den Einzeln war noch alles offen, da Fam Stadelmann und Hanne Beck ihre Einzel gewonnen hatten und Dietmar Gröner und Wolfgang Binder die ihren verloren, stand es 2:2. In den Doppeln traten die Ehepaare Gretel und Erwin Eger gegen Regine Sannwald und Uwe Ströhlen aus Kuchen an und das Ehepaar Ricarda und Franz Berger spielte gegen Anette Jürgens und Markus Lück. Beidesmal gewannen leider die Kuchener Doppel.

Die Damen Hobby-Mannschaft spielte in Heiningen und brachte einen klaren 7:1 Sieg mit nach Hause. Sabine Aschoff gewann ihr Einzel knapp mit 7:5 und 6:4, Sylvia Binder siegte klar mit 6:1 und 6:2, Waltraud Dangel gewann mit 6:4 und 6:1 und Ulla Feitz musste leider ihr Spiel im Match-Tie-Break abgeben.

Das Doppel Aschoff/Binder brauchte ebenfalls den Match-Tie-Break zum Sieg während das Doppel aus Mutter und Tochter Dangel/Hufschmied klar mit 6:0 und 6:3 gewannen.

Das dritte Mannschaftsspiel war eine Hitzeschlacht

Als am vergangenen Samstag die Damen aus Albershausen anreisten, zeigte das Thermometer über 30 Grad an. So wurde es eine heiße Partie auf den Plätzen des TCÜ.

Nach den beiden ersten Einzeln stand es 1:1, denn Helga Röger bezwang ihre Gegnerin Ursula Hedrich 6:4 und 6:4 und Evelyn Voigt verlor gegen Karin Ziegler 3:6 und 2:6. Danach gingen Monika Schröder mit Jutta Klotz und Monika Rieger mit Maria Krannich auf die heißen Tennisplätze. Den ersten Satz gewann Jutta Klotz 6:1, doch dann drehte M. Schröder das Spiel und gewann den zweiten Satz mit 6:4. Auch den Tiebreak konnte sie klar mit 10:3 für sich entschieden. Kein Mittel gegen ihre Gegnerin fand Moni Rieger und verlor 3:6 und 0:6. So war nach dem Stand von 2:2 nach den Einzeln noch alles offen.

Die Doppel mussten die Entscheidung bringen. Helga Röger und Ingrid Schmid lagen im ersten Satz schon 4:1 vorne, verloren dann aber doch noch im Tiebreak. Den zweiten Satz mussten sie dann auch mit 4:6 an die Gegnerinnen Klotz/Hedrich abgeben. Moni Schröder und Moni Rieger kamen erst nicht so richtig ins Spiel und verloren den ersten Satz mit 3:6 gegen Silvia Maisch und Maria Krannich. Im zweiten Satz aber holten sie auf, doch auch hier siegten die Gegnerinnen knapp mit 7:5.

So war der Sieg der Albershauser vom Spielverlauf her knapp, doch von den Punkten her mit 2:6 Punkten und 4:9 Sätzen eine deutliche Sache.

Zweites Mannschaftsspiel der Damen-50-Mannschaft des TCÜ

Klare 8:0 Niederlage - der Gegner war einfach eine Klasse besser.

Die Damen vom TV Allmersbach ließen den Überkinger Damen keine Chance. Sie spielten durchweg alle fast ohne Fehler, sehr variabel und druckvoll. So konnten die Überkinger zwar einige Spiele gewinnen, zu einem gewonnen Satz reichte es aber leider nicht.

Monika Schröder an Platz 1 hielt im 1. Satz gut dagegen und spielte gegen Herta Rombold 4:6 und 1:6. Helga Röger verzweifelte an ihrer Gegnerin Monika Naseband,, die keine Fehler machte, und verlor 2:6 und 1:6. Monika Rieger an Platz 3 hatte die meisten Chancen musste sich aber auch mit 2:6 und 4:6 ihrer Gegnerin Karin Köchel geschlagen geben. Evelyn Voigt kam zwar im 1. Satz ganz gut ins Spiel, verlor diesen aber doch 4:6 und den zweiten Satz klar 0:6.

Auch die Doppel brachten keine Änderung. Das Doppel Voigt/Schröder verlor 2:6 und 2:6 gegen Rombold/Braun und das zweite Doppel Rieger/Schmid musste mit 0:6 und 2:6 vom Platz.

Trotzdem waren es faire Spiele, ein sportlicher Tennistag und eine angenehme gegnerische Mannschaft, so dass die Überkinger Damen nicht allzu traurig die Heimreise antraten.

Nächsten Samstag, 30.06.12 erwartet die TCÜ-Mannschaft die Damen von Albershausen. Dies wird sicherlich kein leichter Gegner werden, aber vielleicht bringen die heimischen Plätze und die Unterstützung der Fans einen kleinen Vorteil für die Überkinger .

Die Hobbymannschaft Mixed...

...bestehend aus Spielern und Spielerinnen vom TCÜ und von der Tennisabteilung des TSV - kam mit einem 8:0 Sieg aus Langenau zurück. Marcus Schmutz gewann sein Einzel genauso deutliche wie auch Hanne Beck das ihre mit 1:6 und 1:6. Waltraud Dangel hatte im zweiten Satz mehr Probleme siegte aber auch mit 0:6 und 5:7. Günther Darcis musste in den Match-Tie-Break siegte aber auch mit 7:6, 3:6 und 6:7. Auch die Doppel Dangel/Darcis und Schmutz/Beck waren klare Sieger gegen die Langenauer Doppel. Am Sonntag, den 01. Juli fährt dann die Damen-Hobbymannschaft nach Hohenstadt.

Erster Schritt zum Klassenerhalt ist geschafft

Den Gästen aus Weissach-Flacht, zwischen Leonberg und Pforzheim gelegen, gefielen die Überkinger Tennisplätze so gut - "da müsste man eigentlich Kurtaxe dafür bezahlen" meinte eine Spielerin, die Punkte ließen sie aber nur ungern in Bad Überkingen.

Dafür freuen sich die Überkinger Damen umso mehr, den ersten Schritt zum Klassenerhalt in der Verbandsstaffel geschafft zu haben. Sie brachten bei ihrem ersten Mannschaftsspiel der Saison 2012 einen klaren 7:1 Sieg zustande.

Nach den Einzeln stand es schon 3:1. Monika Schröder an Platz 1 gegen Ruth Wurster hatte zuerst zwar Schwierigkeiten und erkämpfte sich den ersten Satz knapp mit 7:5, dann im 2. Satz ließ sie nichts mehr anbrennen und ihn brachte ihn mit 6:1 nach Hause. Helga Röger spielte an Position 2 wie immer sehr geduldig und laufstark und erzielte damit das Ergebnis 6:4 und 6:2 gegen Gudrun Gohl. Monika Rieger zog ihr Spiel konzentriert durch und gewann gegen Uschi Spann 6:2 und 6:3. Evelyn Voigt hatte mit der Hitze zu kämpfen und verlor gegen Eva Fetzer 3:6 und 0:6.

Die Doppel mussten die Entscheidung bringen. Da bei einer 4-er-Mannschaft, ein Doppel je 2 Punkte zählt, konnten 2 gewonnene Doppel alles entscheiden. Doch das Doppel Schröder/Röger ließ ihren Gegnern Gohl/Spann keine Chance und siegten 6:4 und 6:3. Spannend machten es Rieger/Schmid, die den ersten Satz gegen Wurster/Rogge zwar klar 6:2 gewannen, den 2. Satz aber 1:6 verloren. Der Match-Tiebreak brachte dann mit 10:8 die Punkte für Bad Überkingen.

Nächsten Samstag müssen die Überkinger Tennisspieler fahren. Die Damen-50-Mannschaft hat ein Auswärtsspiel in Allmersbach bei Backnang und auch die Hobby-Mixed-Mannschaft hat ein Auswärtsspiel, sie fährt nach Langenau.

Winter-Hallenrunde Geislingen 2011/12

DatumBegegnungErgebnis
30.10.11TC Bad Überkingen - TC Deggingen4 : 2
06.11.11TV Geislingen - TA Weißenstein4 : 2
20.11.11TC Hattenhofen - TC Eislingen4 : 2
27.11.11TC Deggingen - TC Hattenhofen6 : 0
04.12.11TC Eislingen - TV Geislingen3 : 3
11.12.11TA Weißenstein - TC Bad Überkingenwird verlegt
15.01.12TV Geislingen - TC Hattenhofen3 : 3
22.01.12TA Weißenstein - TC Deggingen0 : 6
29.01.12TC Eislingen - TC Bad Überkingen1 : 5
05.02.12TC Bad Überkingen - TV Geislingen6 : 0
12.02.12TC Eislingen - TC Deggingen0 : 6
19.02.12TC Hattenhofen - TA Weißenstein2 : 4
11.03.12TC Hattenhofen - TC Bad Überkingen0 : 6
18.03.12TA Weißenstein - TC Eislingen
25.03.12TC Deggingen - TV Geislingen
15.04.12TA Weißenstein - TC Bad Überkingen
Tabellenstand zum 11.3.2012
1.TC Bad Überkingen4 : 021 : 342 : 8268 : 115
2.TC Deggingen3 : 120 : 442 : 8275 : 102
3.TV Geislingen3 : 110 : 1424 : 30182 : 242
5.TC Hattenhofen1 : 37 : 1714 : 36157 : 252
4.TA Weißenstein1 : 2 6 : 1214 : 27153 : 198
6.TC Eislingen0 : 4 6 : 1814 : 38136 : 249

Hauptversammlung am 2.3.2012

Neuwahlen und Jubiläen

Bei der diesjährigen Hauptversammlung des Tennis Clubs Bad Überkingen zeigte sich einmal mehr die Konstanz in der Vereinsführung und bei den Neuwahlen wurde der bestehende Vorstand von den anwesenden Mitgliedern einstimmig bestätigt.

Der Jahresrückblick der ersten Vorsitzenden Evelyn Voigt begann mit der Winterhallenrunde 2010/11 und endete mit dem Arbeitsdienst am letzten Oktoberwochenende. Eine Saison, die zeigte, dass im TCÜ nicht nur erfolgreich Tennis gespielt wird, sondern auch die Geselligkeit und gemeinsame Unternehmungen ihren Stellenwert haben. Über die sportlichen Erfolge 2011 berichtete anschließend Sportwartin Sylvia Binder. Die Winterhallenrunde in der die Überkingen Damen gegen Gegner wie Deggingen, Hattenhofen und Weißenstein gewonnen hatten, endete erfolgreich mit dem 1. Platz und im Sommer reichten die gewonnenen Matches für den Platz des Gruppenersten in der Bezirksstaffelliga. Es kam zu einem spannenden Aufstiegsspiel gegen Lorch, das am 30. Juli 2011 stattfand. Die Überkinger Damen gingen als Sieger vom Platz und der Aufstieg in die Verbandsstaffel konnte dann am Sommerfest gebührend gefeiert werden. Auch die Hobbymannschaft des TCÜ war erfolgreich, sie verlor nur eine Begegnung gegen Uhingen und gewann die anderen 4 Spiele.

Möglich sind solche Veranstaltungen nur durch den Einsatz vieler Helfer und der Arbeit von Gesellschaftswart Jörg Maurer. Ihnen allen dankte Ilse Darcis für ihr Engagement, bevor Hannelore Beck den Kassenbericht vorstellte. Der TCÜ steht finanziell sehr gut da, und geht fast schuldenfrei ins Jahr 2012. Auch die Kassenprüfer Günther Darcis und Rudi Dizinger waren äußerst zufrieden und so wurde dem gesamten Vorstandsteam die Entlastung einstimmig erteilt.

Bei den turnusgemäßen Neuwahlen des Vorstands übernahm der stellvertretende Vorsitzenden Eugen Bührle die Wahlleitung da seine Wahl nicht anstand. Bei allen Ämtern blieb es bei der bisherigen Besetzung, das Amt des Jugendwartes muss vorübergehend unbesetzt bleiben. So konnte die neue und bisherige Vorsitzende Evelyn Voigt als schönen Tagesordnungspunkt gleich die Ehrung für 25 Jahre Mitgliedschaft im TCÜ von Monika und Ulrich Schröder, sowie von Franz Moldaschl übernehmen.

Alle 3 Jubilare waren und sind große Stützen der Vereinsarbeit. Ulrich Schröder hatte mehrere Male den Posten des Jugendwarts und auch des 2. Vorsitzenden übernommen. Monika Schröder spielt schon seit Jahren an Nummer 1 der Damenmannschaft, organisiert die Winterhallenrunde und viele Spielgemeinschaften. Franz Moldaschl ist nicht nur 25 Jahre Mitglied im TCÜ sondern auch schon 21 Jahre in der Vorstandschaft tätig. Davon die letzten 15 Jahre als Platzwart. Wie viele Arbeitsstunden er in diesen Jahren geleistet hat kann wohl keiner sagen. Sein Sachverstand, seine Verlässlichkeit und seine solide Arbeitsweise garantieren immer beste Platzverhältnisse für die Tennisspieler des TCÜ. Deshalb gab es nicht nur Wein und Blumen zum Jubiläum sondern als Dank für die geleistete Arbeit auch einen Gutschein für ein kulinarisches Highlight.

Die Vorsitzende konnte in ihrem nun 12. Amtsjahr positiv in die Zukunft blicken, da in der vergangenen Woche der Pachtvertrag mit der Gemeinde Bad Überkingen für die nächsten 25 Jahre abgeschlossen werden konnte.

Um den Mitgliedern auch weiterhin eine schöne Anlage bieten zu können, möchte der TCÜ in diesem und in den nächsten Jahren mit einigen Baumaßnahmen tätig werden. So sollen die Duschen renoviert und Veränderungen für den Schallschutz im Aufenthaltsraum vorgenommen werden.

SB

Aktuelle Termine

Eine Liste mit allen Terminen finden Sie hier. Aktuelle Termine werden auch auf der Hauptseite in dem Infokasten oben links angekündigt. Falls Termine fehlen, falsch sind oder sich ändern schreiben Sie bitte eine kleine Info an den webmaster@tennisclub-bad-ueberkingen.de.

Medienkritiken

Mit den Medienkritiken möchten wir Bücher, Zeitschriften, CD/DVD's 2c. vorstellen, die sich Mitglieder gekauft haben - und deren Meinung. Wir hoffen damit anderen Mitgliedern und Tennisbegeisterten eine Entscheidungshilfe zu geben.
Zu den Medienkritiken gehen.

Haben Sie ein Buch, eine Zeitschrift, eine CD/DVD oder Ähnliches über Tennis oder Fitness im Allgemeinen? Schreiben Sie Ihre Meinung an den webmaster@tennisclub-bad-ueberkingen.de.