vs. Sparwiesen


vs. Sparwiesen


vs. Sparwiesen


vs. Sparwiesen


vs. Sparwiesen

vs. Uhingen


vs. Uhingen


vs. Uhingen


vs. Uhingen


vs. Uhingen

vs. Sparwiesen


vs. Sparwiesen


vs. Sparwiesen


vs. Sparwiesen


vs. Sparwiesen

vs. Uhingen


vs. Uhingen


vs. Uhingen


vs. Uhingen


vs. Uhingen

Die Spiele der Hobbyrunde 2008

Sonntag, 3.8.2008 vs. Sparwiesen

Premiere der Hobbymannschaft war erfolgreich!

Am Sonntag startete zum ersten Mal die Hobbymixedmannschaft aus Bad Überkingen.

Unsere Hobbyspieler und –spielerinnen wurden freundlich auf der schönen Anlage der Tennisabteilung in Sparwiesen begrüßt. Schon um 10 Uhr fingen die Spiele an, die zu Beginn leider immer wieder durch Regen unterbrochen wurden.

Günther Darcis gewann souverän sein Einzel, ebenso Jochen Meissner. Eugen Bührle machte es spannend und holte den Punkt erst im Match-Tie-Break. Noch spannender machte es Kathrin Dangel, die den Match-Tie-Break mit 12:10 Punkten gewann. Jutta Meissner musste gegen eine sehr erfahrene Sparwieser Tennisspielerin antreten und verlor ihr Match. Martina Mohl wehrte sich lange und hatte ein enormes Laufpensum, verlor aber leider im Tie-Break des 2. Satzes.

Die Doppel konnten für Bad Überkingen Rudi Dizinger mit Ricarda Berger und Eugen Bührle mit Irene Schlais gewinnen. Franz Gansloser-Berger und Hannelore Beck verloren knapp im Match-Tie-Break.

Dieser Sieg mit 6 zu 3 und der spannende Tennissonntag war ein toller Einstieg in die Hobbyrunde!

Samstag, 30.8.2008 vs. Uhingen

Die erste Schlappe der Saison!

Am Samstag startete die Vertreter-Mannschaft der Hobbyrunde nach Uhingen und traf problemlos (allerdings durch den Lieferanteneingang) auf dem Tennisplatz ein.

Die Spiele starteten auf 4 Plätzen mit den Einzeln eins und zwei der Damen und Herren. Nach diesen Spielen inklusive einer derben 6:0/6:0-Niederlage lag der TCÜ mit 1:3 Spielen hinten.

Mit den zwei Dreier-Einzeln konnte der TCÜ dann auf 3:3 Spiele aufholen - sowohl Hanne wie auch Christian gewannen das erste Einzelpunktspiel ihrer aufstrebenden Tenniskarrieren.

Die Doppel mußten also die Entscheidung bringen und wurden mit viel Elan gespielt - letztlich aber dann verloren.

Der Abend klang auf dem schönen Tennisgelände bei hervorragendem Essen und sehr netten Gastgebern gemütlich aus, was den Verlustschmerz etwas lindern konnte.